Champagner, Macarons und viele gute Gespräche - Jack & Jackie

Champagner, Macarons und viele gute Gespräche

image

Eröffnung der Promenade pour un objet d’exception: Schon weit vor 17 Uhr kamen die ersten Gäste ins Steigenberger Parkhotel, um beim VIP-Empfang der „Promenade pour un objet d’exception“ dabei zu sein. Im Heinrich-Heine-Saal trafen sich schließlich rund 120 Freunde der Königsallee, um auf die Promenade des besonderes Objektes anzustoßen. 37 Luxusgeschäfte auf der Kö zeigten Unikate und Vintage-Objekte getreu dem Vorbild aus Paris auf der Avenue Montaigne. Peter Wienen, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Kö: „Unser Ziel ist es, beide Standorte zu stärken und ihre Bedeutung international zu forcieren.“ Der Präsident des Comité Avenue Montaigne, Jean-Claude Cathalan, war sogar aus Paris angereist, um diesen Abend mit zu feiern. Initiatorin Renate Voos-Frönicke und Mitorganisator Frank J. Schnitzler betonten in ihren Ansprachen, wie wichtig die Kö für Düsseldorf und nicht nur für Düsseldorf sondern für die ganze Welt sei. Die Kö ist ein Einkaufsmagnet und für Schnitzler „die schönste Straße der Welt“. „Hier verdient sich Düsseldorf als Klein-Paris wieder seinen Namen“, meinte der französische Generalkonsul Vincent Muller bei der Eröffnungsparty. Und Schirmherrin Vera Geisel fügte hinzu: „Die Kö ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Eine Bühne zum Schaulaufen, zum Sehen und Gesehen werden. Sie ist aber auch Theater, Bürgerleben mit buntem Treiben und rheinischer Lebensfreude.“ Nach dem Empfang bummelte nicht nur Vera Geisel mit einigen anderen Gästen über die Kö und bestaunte die verschiedenen Objekte. Zum Abschluss trafen sich schließlich alle in Tino’s neuer Bar. Dort hatte Tino extra einen Promenaden-Cocktail gemixt. Fröhlich wurde noch gefeiert und beschlossen, auch im nächsten Jahr wieder die besonderen Objekte auszustellen.

 

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: