Typ Meerjungfrau oder Wal - die 5:2 Diät

Typ Meerjungfrau oder Wal: Die 5:2-Diät

jack-280115

Heute geisterte eine Geschichte im Netz durch die Welt. Tanja Ruhs schrieb, was sie davon abhält, wie eine Meerjungfrau auszusehen. Grund für ihren Beitrag ist die Werbekampagne eines Sportstudios: „Wollen sie diesen Sommer wie eine Meerjungfrau oder wie ein Wal aussehen“ – heißt dort der Slogan.

Und hier die Frau, die lieber ein Wal sein möchte: „Sehr geehrte Leute, Wale sind immer von Freunden umgeben (Delfine, Robben, neugierige Menschen), sie sind sexuell aktiv und ziehen ihre Kinder mit großer Sorgfalt auf. Sie spielen wie verrückt mit Delfinen und essen viele Garnelen. Sie schwimmen den ganzen Tag und reisen zu phantastischen Orten wie Patagonien, Barentssee oder den Korallen Riffen von Polynesien. Sie singen unglaublich gut und sind manchmal sogar auf CDs zu hören. Sie sind beeindruckende sehr geliebte Tiere, die jeder verehrt und versucht zu schützen. Meerjungfrauen gibt es nicht. Wenn sie allerdings existieren würden, würden sie Psychologen konsultieren, wegen des Problems der Persönlichkeitsspaltung – “Frau oder Fisch?” Sie hätten auch keine sexuelle Aktivität und könnten keine Kinder bekommen. Natürlich, sie wären schon hübsch anzusehen aber einsam. Außerdem, wer möchte schon eine Frau, die nach Fisch riecht? Deshalb möchte ich zweifelsohne lieber ein Wal sein! Und wenn uns die Medien permanent vorkauen, das nur „dünn“ schön sein soll, esse ich lieber Eiscreme mit meinen Kindern, Abendessen mit meinem Mann und genieße das Leben mit all meinen Freunden. Wir Frauen sind nicht fett sondern toll geformt!“

Ich kann es aber trotzdem nicht lassen. Habe ein tolles neues Kochbuch entdeckt. Die „5:2“-Diät. Fünf Tage wird normal gegessen und an zwei Tagen werden die Kalorien reduziert. Die neue Trend-Diät: Simpel, wirksam und gesund!

 Die 5:2-Diät sorgt für Furore und hat schon viele begeisterte Anhängerinnen und Anhänger gefunden. Sie ist für alle problemlos durchzuhalten, lässt die Kilos sanft und stetig schmelzen und wirkt sich insgesamt positiv auf die Gesundheit aus. 

So funktioniert es: An fünf Tagen in der Woche essen Sie nach Lust und Laune eine gesunde, normale Kost, an zwei Tagen reduzieren Sie die Kalorien, Frauen auf 500 kcal, Männer auf 600 kcal. Besonders praktisch: Die Rezepte für die »Fastentage« sind so konzipiert, dass Sie nur einmal am Tag kochen und daraus zwei Mahlzeiten zubereiten, ideal auch zum Vorkochen und Mitnehmen ins Büro oder für unterwegs.

Mit mehr als 100 abwechslungsreichen Rezepten, praktischem 4-Wochen-Programm und allem Wissenswerten über die Diät in Kürze.
 Die Tomatentarte hat es in sich, nur 197 Kalorien und so lecker. Das Fischcurry mit Gemüse ist zum Reinsetzen (500 Kalorien) und das Huhn aus dem Wok (500 Kalorien) wird einen Stammplatz in der Küche bekommen. (ISBN: 978-3-03800-855-2 ,19,90 EUR)

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: