Lido

Einmal Lido muss sein

Paris ohne Lido – kaum vorstellbar. Das Lido gehört einfach zu Paris. Vor über 70 Jahren wurde das Lido auf der Champs-Elysées gegründet. Die Brüder Clerico erschufen in einem ehemaligen Schwimmbad, das bereits den Namen Lido trug, das Revuetheater. Und seitdem werden immer wieder neue Shows kreiert.

Und so musste auch ich einmal ins Lido – um mich für einen Abend in die Revue-Welt entführen zu lassen. Ein sehr netter Ober führte uns direkt an unseren Platz und erzählte, dass er aus Appenzell stamme – und seit 38 Jahren hier arbeite. Der Schweizer Akzent war noch zu hören. Kaum am Platze kam dann auch schon der Lido-Champagner. Gut gekühlt, in Eis gelegt. Die Revue konnte beginnen: Paris Merveilles. Zu deutsch: Die Wunder von Paris.

IMG_3284

 

Kreateur der neuen Show ist Franco Dragone. Er übertrug die enorme Aufgabe, 600 Kostüme, 250 Paar Schuhe, 200 Hüte und Mützen für diese neue Revue zu entwerfen an Nicolas Vaudelet. Nicolas, ehemaliger Mitarbeiter von Jean Paul Gaultier und Christian Lacroix, sagt mit einem Lächeln: „Die Kostüme einer Revue zu entwerfen ist die ultimative Fantasie jedes Designers.”

Zum ersten Mal in der Geschichte des Lidos ist eine Sängerin das Herz der Revue. Manon, eine unglaubliche Mezzosopranistin, wurde von Franco Dragone ausgewählt. Vielen ist sie aus „The Voice“ bekannt. Von Swing bis Jazz und Romantik – Manon brillierte an diesem Abend.

Franco Dragone revolutioniert die Kunst der Revue in „Paris Merveilles“ und bringt sein eigenes Markenzeichen mit sich: Die Fähigkeit, visuelle Elemente mit modernster Technologie während der ganzen Show aufzustellen. Manchmal sanft poetisch, manchmal groß und dramatisch. Fünf LED-Lichtschirme, von denen der größte die Rückseite der Bühne abdeckt und nicht weniger als sechs verschiedene Vorhänge dienen als Stützen für diese animierten Projektionen. Eine Treppe, die bis in die Luft reicht, die Straßen von Paris – das Publikum fällt wie in ein Märchen. Eine tolle Show, professionell, originell, eben Lido.

IMG_3285 2

Und hier nun etwas für alle Zahlenfans: 25 Millionen Euro wurden in die Renovierung des Lido und in die Entwicklung der neuen Revue investiert.

Zwei Jahre dauerten die Vorbereitungen für die neue Revue Paris Merveilles.

Zwei Millionen Swarovski-Kristalle funklen auf der Bühne.

60 Künstler stehen in jeder Show auf der Bühne, einschließlich der berühmten Bluebell Girls.

Fünf Meter hoch ist der phänomenale Ein-Tonnen-Kronleuchter, der mit 40.000 Anhängern geschmückt ist, der aus den Tiefen des Lido hervorgeht.

22 Umkleidehilfen und elf  Schneider kümmern sich hinter den Kulissen um die 600 Kostüme der Show.

Eine halbe Million Zuschauer kommen jährlich ins Lido.

 

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: