Havanna liegt am Rhein

Havanna liegt am Rhein

havanna-2

Cuba libre! Temperament, Freude und ein Schuss Melancholie – Havanna heißt das neue Programm im Apollo Variete und wird nicht nur Kuba-Fans begeistern. Brian O’Gott führt durch ein spektakuläres Programm, das nachts auf den Straßen von Kuba beginnt. Eine wundervolle Kulisse lässt die Besucher fast schon Kuba live fühlen. Die Live-Musik der Buena Vista Band entfacht ein rhythmisches Feuerwerk aus Rumba, Mambo, Cha-Cha-Cha und Salsa. Timbales und Conga, Schlagzeug, Posaune, Trompete, Bass, Piano und die typische Tres-Gitarre, virtuos und mit Leidenschaft gespielt, erzeugen die Stimmung, die auf Kubas Straßen zu finden ist. Dazu Lebensfreude und ansteckende Fröhlichkeit – im Saal kommt ausgelassene Urlaubsstimmung auf.

havanna-3

Fantastische Künstler, die mit ihren Einrädern Seilchen springen, die kopfüber im Reifen hängen und dabei auch noch eine Zigarre rauchen oder die Frau, die ihren Mann auf den Oberschenkeln balanciert, bekamen viel Beifall – sie waren einfach großartig. Und das Programm schafft es, dass Amerika und Kuba ein wenig näher zusammen rücken. Das Duo Rose war seit 1959 das erste amerikanische artistenpaar, das in Hacvanna auftreten durfte. Das – am Trapez wie im Leben – schöne Paar zeigte sein preisgekröntes Liebes-Duett in der Luft. Leidenschaftliche Passagen mit ruhiger Kontosion vereinen graziös spielerische Leidenschaft mit Kraft und Virtuosität. Cuba libre – ein „must have seen“, nicht nur für Kuba-Fans sondern für alle, die bestes Entertainment lieben.

havanna-1

Und nun noch zum Wochenende eine tolle Nachricht: jackandjackie verlost 2 X 2 Karten für Cuba libre. Einfach eine mail bis zum 24.4.2016 an: jackandjackieblog@gmail.com schicken und mit etwas Glück seid Ihr bald im Kuba-Fieber.

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: