Behrens

Kunst und Technik – Peter Behrens

Peter Behrens-Bau in Oberhausen Foto: Sion

Peter Behrens – Architekt. Das wissen viele. Und zu gerne denke ich an die Behrens-Villa auf der Darmstädter Mathildenhöhe. Ein komplettes Kunstwerk – die Formen stimmen, es lässt sich hier wunderbar leben. Doch Behrens war noch viel mehr, er war ein Pionier des modernen Designs. Sein künstlerisches Schaffen umfasst alle Bereiche der Gestaltung: Möbel, Keramik, Besteck, sogar Kleidung, Gebrauchsgrafik und Plakate. Und er war der erste, der das Corporate Design ins Spiel brachte: Bei AEG, für die Behrens als künstlerischer Beirat tätig war. Behrens forderte, dass eine Designlinie für alles als Wiedererkennung der Marke geschaffen wurde.

Besteck, Geschirr, Gläser, Kacheln, Ventilator - Allround-Designer Peter Behrens

Besteck, Geschirr, Gläser, Kacheln, Ventilator – Allround-Designer Peter Behrens

In Behrens Atelier nahmen viele Karrieren der späteren Bauhaus-Künstler seinen Lauf: Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe, Adolf Meyer, Le Corbusier. Sie alle inspirierten sich gegenseitig und schufen Großes.

Bei Behrens war die Verbindung von Kunst und Technik ein zentrales Thema. Dies diskutierte er öffentlich, hielt Vorträge. Noch heute stammen gebräuchliche Firmenlogos für AEG und den Insel Verlag aus seinen Ideen.

Wer Behrens war, der übrigens nie studiert hat sondern Autodidakt war, was er schuf, was er dachte und umsetzte, wird in  Oberhausen gezeigt. Und das alles im Hauptlagerhaus der Oberhausener Gutehoffnungshütte –  ebenfalls von Behrens entworfen. Von hier oben, im fünften Stock, hat der Besucher einen wunderbaren Blick auf Oberhausen.

Die Ausstellung ist im LVR-Industriemuseum als Dauerausstellung konzipiert. Sie ist Teil des Jubiläumsjahres “100 jahre bauhaus im westen”.

Ausstellung Peter Behrens

Ausstellung Peter Behrens

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: