Sonnenfinsternis statt Café com leite

Eigentlich wollte ich jetzt in einem  café sitzen und  einen café com leite trinken und dazu bolachas essen. Die ersten Sonnenstrahlen sollten mir ins Gesicht scheinen, ganz zart, dazu der Frühlingsanfang. Danach sollte es zu den hotspots von Lissabon gehen – und natürlich auch zu den oldest spots dieser wundervollen Stadt. Nun sitze ich zu Hause, bei einem Tee, das Gebäck lasse ich weg, weil es von den Jogging-Experten heißt, dass eine halbe Stunde nach dem Sport nichts gegessen werden soll. (Um Kalorien abzubauen). Die Sonne scheint auch nicht und wie es aussieht, wird sie auch heute nicht am Himmel erscheinen. Mal sehen, was die Sonnenfinsternis SoFi gleich bringen wird. So richtig verstehen kann ich dies ja nicht. Eine Maschine hat einen Triebwerksschaden, ok, das kann vorkommen, aber es muss doch irgendwie möglich sein – in unserer modernen Welt – eine Ersatzmaschine aufzutreiben. Zumal wir vom Flughafen Düsseldorf, dem drittgrößten airport Deutschlands, starten wollten. Nun, diese Reise sollte nicht sein – und es gibt ja das Sprichwort, dass alles für irgendetwas gut sei… Da bin ich ja mal sehr gespannt.

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.