WINTER MULE - Jack & Jackie

WINTER MULE

Easy friday, casual, schon in Wochenendstimmung. Wie wäre es mit einem Wintercocktail – passt doch!

WINTER MULE
by Frank Thelen, Bartender in Köln (www.shepheard.de)
5 cl Havana Club Seleccion de Maestros
1,5 cl frischer Zitronensaft
1 Barlöffel Pflaumenmarmelade
1cl Zimtsirup
Thomas Henry Spicy Ginger

Glas: Longdrink

Garnitur: Zimtstange, Orangenzeste

Zubereitung:
Rum, Zitronensaft, Pflaumenmarmelade und Zimtsirup in einen Shaker geben, mit Eiswürfeln auffüllen und kräftig schütteln. Durch ein Teesieb in das Longdrinkglas auf Würfeleis abseihen und mit Thomas Henry Spicy Ginger auffüllen.

sion-bild

Thomas Henry sollte man sich merken. Thomas Henry gelang es nämlich 1773 erstmals, Wasser mit Kohlensäure anzureichern und den Menschen zu einem prickelnderen Geschmackserlebnis zu verhelfen. Er ist deshalb der Namensgeber einer exklusiven Auswahl von Erfrischungsgetränken, die dieser Tradition vollauf gerecht werden. Thomas Henry’s wurden gemeinsam mit erfahrenen Barkeepern für die Ansprüche erwachsener Genießer entwickelt und sind aus ausgesuchten Zutaten komponiert, die Liebhaber klassischer Longdrinks ebenso begeistern werden wie Puristen und Kreative. Thomas Henry‘s sind dafür geschaffen, einen guten Gin oder hervorragenden Wodka eine ganze Nacht lang zu begleiten.

Leidenschaft für Longdrinks und das Besondere im Glas treiben die beiden Erfinder der Thomas Henry’s schon lange um. Warum die geschmacklichen Variationen gerade im Bereich Tonic, Bitter Lemon, Ginger Ale und Ginger Beer so wenig überzeugend sind, wollte sich Sebastian Brack und Norman Sievert einfach nicht erschließen. So entwickelten sie gemeinsam fünf klassische Begleiter exzellenter Drinks für alle, die das Besondere erkennen und intensive Geschmackserlebnisse zu schätzen wissen. www.thomas-henry.de

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: