Götterfunken in Bonn

In Bonn laufen die Vorbereitungen fürs Beethovenfest auf Hochtouren. In diesem Jahr steht es unter dem  Motto „Götterfunken“. In 60 Veranstaltungen soll anschaulich gemacht werden, wie Musik berührt und wozu Musik die Zuhörer bewegen kann – wie der „göttliche Funke“ überspringt. Ein ganz besonderes highlight: Die vier Beethoven-Zyklen. Andris Nelsons und das City of Birmingham Symphony Orchestra spielen alle neun Symphonien an vier aufeinander folgenden Abenden. Das Mahler Chamber Orchestra kommt mit Leif Ove Andsnes auf seiner »Beethoven Journey« nach Bonn.

In drei Konzerten kombinieren sie Beethovens fünf Klavierkonzerte und seine »Chorfantasie« mit einem je einem Werk von Igor Strawinski. Leonidas Kavakos spielt gemeinsam mit Enrico Pace alle zehn Violinsonaten von Ludwig van Beethoven, dazu Werke der zeitgenössischen Komponistin Lera Auerbach. Viele Konzerte sind bereits ausverkauft, doch auf jeden Fall lockt nun ein Besuch in Bonn, denn es gibt immer noch Karten für zahlreiche Veranstaltungen. (Telefonische Bestellungen unter +49-228-50201313 (Mo-Fr 8–20 Uhr, Sa 9-18 Uhr, So 10–16 Uhr. Onlinebestellungen auf www.beethovenfest.de

bonn_1

Es lohnt sich auch, in Bonn zu übernachten, auf der Museumsmeile zu schlendern und sich die afrikanischen Meister in der Bundeskunsthalle anzuschauen. Ein idealer Ausgangspunkt ist das Maritim Hotel Bonn. Nach Musik und Kultur lässt es sich im Schwimmbad, der Sauna oder im Fitnessraum herrlich entspannen, abends schmeckt der Absacker an der Hotelbar.

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.