Oh dear, wir waren auf der Flucht!

Leider war unser gebuchtes Hotel in Traverse City so schrecklich, dass wir nur eine Nacht dort bleiben konnten (trotz positiver Besprechungen bei Tripadvisor) und nach einer neuen Unterkunft suchten. Doch dies erwies sich nicht gerade als einfach. Das Preis-Leistungsverhältnis in den Örtchen am Lake Michigan zeigte sich als schlecht. Wir machten das Beste draus. Doch dann fanden wir South Haven, ca. 200 Kilometer vor Chicago und fragten im Sun ’n Sand Resort nach. Und irgendwie war uns nach drei Tagen Flucht das Glück Hold, denn gerade wurde ein Zimmer gecanceld. Es wurde unser Zimmer.

bild_1

Wie toll dieses Resort ist, zeigte sich nach und nach. Sun ’n Sand Resort – ein wirklich historisches Anwesen – ist die letzte von vielen Resorts Farms in South Haven und stammt aus dem Jahr 1920. Es wurde von Max und Lena Weinstein, einem deutschen Ehepaar, eröffnet und privat geführt. Die Immobilie wurde in den frühen 1950er Jahren durch ihre Tochter Claire und ihren Mann, Harold Wolf, weiter betrieben, der den Namen in Sun ’n Sand Motel änderte. Ab 2000 gab es eine wechselvolle Zeit für das Haus, bevor es 2011 verkauft und nochmals vorsichtig, ganz im Zeichen der alten Farm, ergänzt und renoviert.

Jetzt sagen Bilder mehr als 1000 Worte…

bild_4

bild_5

bild_3

bild_2

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.