Time is running

Time is running

hotel-3

Da denkt man doch, man hat den ganzen Tag vor sich – und das stimmt auch, denn wir waren schon kurz nach 8 Uhr in Zürich. Und dann ist es plötzlich Nachmittag, Kaum zu glauben Der 1. August ist Nationalfeiertag in der Schweiz. In den Seitenstraßen ist nicht viel los. Doch dann, Richtung Zürichsee und Altstadt wird es belebter. Politiker halten Reden, die Menschen flanieren rund um den Zürichsee, einige sitzen bereits in den Cafés.

Check in im Hotel B2. Wir haben ein sehr schönes Zimmer im Sudhaus der ehemaligen Brauerei. Dezent, modern, durch-designed. Industrie-Historie und Modernität schmelzen ineinander. Die Füße schmerzen ein wenig. Wieder mal die falschen Schuhe für zu viel Stadtspaziergang. Der Espresso aus der Kaffeemaschine, die im Zimmer steht, lässt die Lebensgeister wieder aufleben. Und dann geht es auch schon ab in den Spa. Mit Infiniti-Pool auf der vierten Etage. Der erste, in den ich einsteige. Einmalig – Thermalwasser ( 35 Grad) und ein Blick rund um Zürich. Und dann scheint auch noch die Sonne, das ist sie also, die kleine Auszeit, die auf einmal so intensiv ist, in einer Oase mitten in der Stadt.

hotel-2

hotel-1

hotel-4

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: