Außergewöhnliche Kerzen

Von nun an werde ich immer wieder einige Highlights für das Frühjahr vorstellen. Als erstes die wunderbaren Düfte von Cire Trudon. Kerzen, mit einer langen Geschichte. Und immer wieder kommen neue Düfte dazu. Positano und Rose Poivrée heißen die neuen wunderbaren Kerzen (blumige Düfte), die ab April zu haben sind. Eigentlich sind die Kerzen viel zu schade, um sie anzuzünden, denn sie sehen einfach edel aus und schmücken jeden Tisch.

Doch noch kurz zur Geschichte: 1643 kommt Claude Trudon, ein Händler aus der Picardie nach Paris. Er wird Inhaber eines Geschäftes. Dort arbeitet er nicht nur als Lebensmittelhändler, sondern auch als Kerzenhändler und Wachszieher. Er liefert Kerzen für die Haushaltsbeleuchtung sowie für Kirchengemeinden. Die Kerzen werden zuhause handgefertigt, wobei ein eigenes Know-how entwickelt wird. Zu Beginn der Herrschaft von Louis XIV gründet der Meister Trudon ein kleines Familienunternehmen, das seinen Namen trägt und das Vermögen seiner Erben machen wird.

Die Manufaktur verkauft ihre Produkte in Frankreich sowie im Ausland. Trudon stellt Kerzen aus pflanzlichem Wachs für die größten französischen und internationalen Luxusgüterhersteller (Hermès, Cartier, Dior, Guerlain, Kenzo, etc.) sowie für Schlösser und Sterne-Hotels her.

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.