Tipps und Ideen zum Valentinstag 2015

Tipps und Ideen zum Valentinstag 2015

100215-jackie

Egal worauf ich klicke, irgendwie ist immer irgendwas vom Valentinstag zu lesen. Doch wer weiß eigentlich, woher der Tag seinen Namen hat? Der Valentinstag gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. Das Brauchtum dieses Tages geht auf einen oder mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus (in Frage kommen Valentin von Terni oder Valentin von Viterbo) zurück, die der Überlieferung zufolge das Martyrium durch Enthaupten erlitten haben. Der Gedenktag, eben Valentinstag, wurde von Papst Gelasius I.469 für die ganze Kirche eingeführt, 1969 jedoch wieder gestrichen. (Quelle: Wikipedia) Verbreitet gibt es jedoch um den Valentinstag herum Gottesdienste, in denen Ehepaare gesegnet werden. Bei uns in Düsseldorf ist die „Nacht der Liebenden“ in der Andreaskirche in der Altstadt am 14.2. schon Tradition – doch durch den Karneval fällt diese in diesem Jahr leider aus.

An Bekanntheit gewann der Valentinstag durch das Verschenken von Blumen, Süßigkeiten und Düften. Eine andere Idee wäre ein Ring in einem Menü. Oder eine Reise nach Binz auf Rügen: Was gibt es Schöneres als ein genussvolles „Dinner for two“? Sternekoch Oliver Pfahler hat für das Rugard‘s Gourmet Restaurant ein ganz besonderes Menü in acht leichten Gängen kreiert. Darunter so edle Gerichte wie die Terrine von Gänseleber mit Langostinos / Krokant / Apfeleis / oder Getauchte Jakobsmuschel mit Wirsingasche / Staudensellerie / Knochenmark gefolgt vom Kaninchen Gepökelter Kaninchenschinken / Maiscreme / Popcorn und dem Besten von der Bresse Taube mit eingeweckten Zwiebeln / geflämmter Birne/ fermentierter Knoblauch. Der krönende Abschluss ist ein Bergpfirsich im Schokoladensand.

Wer hat noch weitere Ideen?

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: