Tipps für Weihnachten und Silvester 2015

Weihnachten und Silvester noch nichts vor? Ein kalter und ein heißer Tipp

viel

Wer hoch hinaus will, sollte hier weiterlesen. An Silvester werden 40 Gäste des höchstgelegenen Gourmetrestaurants der Dolomiten, dem „Viel dal Pan“, die einzigen Menschen sein, die auf 2.500 Metern das neue Jahr begrüßen.

Die Seilbahn bringt von Porta Vescovo die Gäste hinauf zur Bergstation ins „Viel dal Pan“, wo Chef Ivan Matarese und sein Team bereits mit Aperitif und Antipasti am großen Lagerfeuer warten. Das Sechs-Gänge-Silvester-Menü wird im Anschluss serviert. Das Spanferkel im Silvestermenü stammt aus der Zucht der Familie Gorza, die Attilio Gorza unter der Firma Senza führt. Senza ist Italiens erste Schweinehaltung, in der die Tiere rein vegetarisch, ohne Zugabe von Antibiotika ernährt werden.

Um Mitternacht wird auf das neue Jahr mit Champagner angestoßen und passend zur imposanten Bergwelt und der Atmosphäre lassen die Gäste Himmelslaternen mit ihren Wünschen für das neue Jahr aufsteigen. Ein stilles Feuerwerk für ein glückliches, neues Jahr. 

„Viel dal Pan“

Ivan Matarese, der aus Neapel stammende Chef des „Viel dal Pan“ und des neuen Bistros, verwendet in seiner Küche ausschließlich saisonale und regionale Produkte. Matarese kocht traditionelle Gerichte mit viel Kreativität und verwendet nur frische und naturbelassene Zutaten. Die Pasta und das Brot sind hausgemacht und seine Lieferanten für Fisch und Fleisch kennt der Neapolitaner persönlich und verbürgt sich für die Qualität ihrer Ware. Für die Skifahrer, die möglichst schnell wieder auf die Piste zurück wollen, offeriert Matarese außerdem ein „38-Minuten-Menü“.

Manche mögen’s heiß

Der Weihnachtsengel leuchtet, Lichterketten strahlen festlich und der Duft von leckeren Schmankerln liegt in der Luft. So gut, so weihnachtlich. Der Engel erhellt allerdings den Bug eines prächtig geschmückten Bootes, die Lichterketten verzieren Palmen und die Köstlichkeiten bestehen unter anderem aus frisch zubereiteten Meeresfrüchten. Willkommen in Floridas zauberhafter Weihnachtszeit!

Am 14. November beginnt mit dem Festival of Lights im Fishermen’s Village in Punta Gorda an der Golfküste die offizielle Weihnachtssaison. Über eine Millionen Lichter strahlen dann um die Wette, tropische Musik liegt in der Luft und Aktivitäten für die gesamte Familie runden diesen fröhlichen Start in die Adventszeit ab. Natürlich darf die Hauptperson des Festes nicht fehlen: Santa Claus nimmt selbstverständlich Wunschzettel entgegen und steht seinen kleinen Fans für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung. Am 13. Dezember kommt schließlich der Weihnachtsengel zum Einsatz. Die jährlich stattfindende Peace River Lighted Boat Parade ist ein besonders strahlendes Ereignis, das seit nunmehr 26 Jahren mit ihrem Charme Besucher begeistert. Am 5. Dezember startet das Schauspiel mit der Marco Island Christmas Island Style Boat Parade, die am besten von der Esplanade oder dem Snook Inn aus zu beobachten ist. Die Naples Bay Christmas Boat Parade erleuchtet am 12. Dezember den Golf von Mexiko. Entspannt und bei einem leckeren Essen kann sie von zahlreichen Restaurants mit Blick auf die Bay, wie beispielsweise dem Boat House on Naples Bay, dem The Dock at Crayton Cove oder dem Riverwalk and Pinchers in Tin City genossen werden.

Ein ebenfalls prächtiges Lichtermeer erwartet Urlauber in St. Augustine an der Atlantikküste. Vom 21. November 2015 bis zum 31. Januar 2016 wird das historische Viertel der ältesten Stadt der USA mit über drei Millionen Lämpchen illuminiert und viele Attraktionen bieten während der Annual Nights of Lights spezielle Angebote. Ein abendlicher Ausflug an Bord des Segelschoner Freedom ermöglicht beispielsweise einen besonderen Ausblick auf die erleuchtete Stadt. Wie in einem Märchen fühlt man sich während der Candlelight Tour des Villa Zorayda Museums. Ein traditionell geschmückter Tannenbaum, der Schein zahlreicher Kerzen und die historische Ausstattung versetzt Besucher in eine feierliche Stimmung. Wer rechtzeitig vor der Führung vor Ort ist kann sich mit hausgemachtem Gebäck und Punsch stärken.

Etwas weiter nördlich im historischen Viertel von Fernandina Beach auf Amelia Island können Urlauber auf Zeitreise gehen und alte viktorianische Weihnachtsbräuche kennenlernen. Weihnachtssänger, geröstete Kastanien und traditionelle Bräuche sind im Dickens on Centre zu erleben.

Ocala in Marion County, zirka eine Autostunde nördlich von Orlando, wird am 21. November ebenfalls festlich erleuchtet. Unter dem Motto „Light Up Ocala“ erwartet Besucher von 16 Uhr bis 21 Uhr ein buntes Programm mit Kinderaktivitäten, natürlich in Anwesenheit von Santa Claus! Wenig später am 12. Dezember begeistert die typisch amerikanische Weihnachtsparade bereits zum 59. Mal nicht nur die Bewohner Ocalas. Über 60.000 Zuschauer aus der gesamten Region werde erwartet, die dem fröhlichen Umzug vom Straßenrand aus zujubeln.

Nach Weihnachten kommt im Sunshine State Florida keinesfalls Langeweile auf. An der Nordwestküste in Panama City Beach wird Silvester beispielsweise mit einer riesigen Party gefeiert. Gegen 20 Uhr findet zunächst der familienfreundliche „Beach Ball Drop“ statt, mit einem aus 10.000 Wasserbällen bestehenden Regen, der auf kleine Partymäuse herabgelassen wird. Um Mitternacht folgt der „New Year’s Eve Beach Ball Drop“, bei dem ein großer, beleuchteter Ball unter dem Jubel der Zuschauer herabgelassen wird.

Bild: © Porta Vescovo Dolomiti Resort

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: